Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Physik (20-228-4)

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

In der Abteilung 4 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Physik

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet, der Dienstort ist Hannover.

Die Arbeiten werden an der Leibniz Universität in Zusammenarbeit mit der PTB in der neu gegründeten Nachwuchsgruppe „Quantentechnologien“ durchgeführt.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85%).

Ihr Aufgabengebiet:

Die Quantentechnologie ist ein sich stetig weiterentwickelndes Forschungsfeld, dessen erste Anwendungen sich abzeichnen. In der ausgeschriebenen Stelle werden die Grundlagen zur Entwicklung von Quantensensoren entwickelt, d. h. Sensoren, die Quanteneffekte verwenden, um das zu übertreffen, was mit der klassischen Physik möglich ist. Die dabei verwendeten Technologien basieren auf Festkörper-Einzelphotonenemittern, wobei die einzelnen Techniken die Spektroskopie von Einzelphotonenemittern, den Entwurf von quantenphotonischen Strukturen und die Entwicklung und den Test von Quantensensoren umfassen, jedoch nicht darauf beschränkt sind. Die Tätigkeiten umfassen:

  • Mikroskopie auf Einzelquantenebene
  • Design und Herstellung neuartiger quantenphotonischer Elemente
  • Anwendung der hergestellten Elemente in quantentechnologischen Problemstellungen
  • Veröffentlichung von Artikeln in Fachzeitschriften
  • Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Physik oder vergleichbar
  • Experimentelles Geschick
  • Theoretische Kenntnisse auf dem Gebiet der Optik, Einzelphotonenquellen, Quantenphysik und Photonik
  • Bereitschaft und Fähigkeit, in einem Optiklabor zu arbeiten
  • Fähigkeit zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Prof. Dr. A. W Schell, Tel.: 0511 762-5907, E-Mail: andreas.schell(at)ptb.de oder
Herrn Prof. Dr. S. Kück, Tel.: 0531 592-4010, E-Mail: stefan.kueck(at)ptb.de .

Link zur Abteilung

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.
Die Bewerbungsfrist endet am 10. März 2020.
Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 20-228-4
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

« Zurück zur Übersicht

Logo Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Firma

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Ort

Hannover

Veröffentlicht am

12.02.2020

Adresse

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 20-228-4
Bundesallee 100
38116 Braunschweig