Wissenschaftlerin / Wissenschaftler im Bereich Infrarot-Laserquellen

Das Frauenhofer IOSB erforscht Grundlagen und Anwendungen optronischer Sensoren von der Lichterzeugung und -detektion bis zu komplexen Assistenz- und Autonomen Systemen, die den Meschen in Vielfältigen Aufgaben unterstützen.

Sie begeistern sich für die Optimierung und Weiterentwicklung nichtlinearer Konverter, lieben konzeptionelle Fragestellungen ebenso wie experimentelles Arbeiten und möchten den State of the Art in Sachen Hochleistungs-Infrarot-Laserquellen mit vorantreiben? Sie sind ein Teamplayer, der aber auch gerne eigenständig harte Nüsse knackt, und streben – wenn nicht schon geschehen – eine Promotion an? Überdies scheuen Sie sich nicht, auch in Projekten mitzuarbeiten, die der Bundeswehr zugutekommen?

 

Dann bewerben Sie sich bei uns und ergreifen Sie die Chance, im dynamischen Forschungsumfeld eines renommierten Instituts zum gefragten Experten für nichtlineare Infrarot-Laserquellen zu werden. Die Stelle ist in der Abteilung Lasertechnologie (LAS) angesiedelt, die sich mit der Erforschung und Entwicklung spezifischer photonischer Materialien und Komponenten, zugehörigen Laserquellen und Konvertern sowie der Optimierung von Lasersystemen im NIR, SWIR, MWIR und LWIR Bereich für unterschiedliche Anwendungsfelder befasst.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Sie entwickeln, untersuchen und optimieren Resonatordesigns und Aufbauten optisch-parametrischer Oszillatoren (OPO) unter Verwendung von photonischen Komponenten mit neuen Funktionalitäten
  • Sie beschäftigen sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung von Infrarot-OPO zur Bewertung verschiedener Quellenarchitekturen in einem breit aufgestellten Team von Experten im Gebiet der photonischen Komponenten, Laserquellen und nichtlinearen Konverter
  • Sie bearbeiten Projekte im Bereich Infrarot-OPO eigenständig und verfassen Berichte und Publikationen in deutscher und englischer Sprache

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) der Physik, Elektrotechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Kenntnisse in nichtlinearer Optik sowie Design und Realisierung von OPO (Design von OPO-Resonatoren, Aufbau optischer Komponenten, thermische Effekte in OPO) und zugehöriger Messtechnik (Strahlqualität, Spektrum, zeitliche Dynamik etc.)
  • einschlägige Berufserfahrung

Kenntnisse in einem oder mehreren der Bereiche Kristalloptik, elektrooptische und akustooptische Komponenten sowie Festkörperphysik sind von Vorteil.

 Was Sie erwarten können:

  • Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung, zwischen Gegenwart und Zukunft
  • Großen Freiraum zur wissenschaftlichen Entfaltung und zum selbstbestimmten Vorantreiben von Themen und Projekten in einer jungen, expandierenden Abteilung
  • Eine weltweit einzigartige Laborausstattung mit modernen, teilweise nicht kommerziell verfügbaren Komponenten und Messeinrichtungen
  • Ein motiviertes Team, das sich durch seine interdisziplinäre Zusammensetzung gegenseitig inspiriert Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Familienfreundliche Bedingungen und flexible Arbeitszeiten

Die Vergütung erfolgt bis TVöD EG14 (je nach Qualifikation). Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit zur Entfristung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Dann bewerben Sie sich bitte online mit allen erforderlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 29.02.2020.
Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter: http://www.iosb.fraunhofer.de

Christelle Kieleck
Abteilungsleiterin LAS
Gutleuthausstraße 1
76275 Ettlingen

« Zurück zur Übersicht

Logo Frauenhofer IOSB

Firma

Frauenhofer IOSB

Ort

Ettlingen

Veröffentlicht am

13.01.2020

Adresse

Christelle Kieleck
Abteilungsleiterin LAS
Gutleuthausstraße 1
76275 Ettlingen

Telefon

+49 7243 992-310