Additive Fertigung: Fertigungsgerechte Konstruktion (Metalle)

Additive Fertigungsverfahren bieten zusätzliche Möglichkeiten für Konstrukteure. Für eine richtige und optimale Anwendung sollten Konstrukteure auf spezifische Kenntnisse der metallischen Werkstoffe zurückgreifen können.

Bei Metallen ergeben sich besondere Anforderungen an die Konstruktion. Der Konstrukteur muss nicht nur werkstoffspezifischen Eigenschaften sowie die Besonderheiten der additiven Herstellungsverfahren beachten, sondern auch neue konstruktive und unkonventionelle Lösungsansätze im Design entwickeln.

Inhalte:

  • Pulver und deren Möglichkeiten (Werkstoffmix)
  • Belastungsorientierte Konstruktion (Bionik)
  • Gestaltungsmöglichkeiten im Hinblick auf Leichtbau
  • zugeschnittene Werkstoffprüfverfahren
  • Qualitätssicherung durch LASER gestützte Messverfahren
  • Stützkonstruktion und Wärmeableitungselemente

Teilnehmerkreis:

Entwickler und Konstrukteure, Technische Entscheider und alle Interessierten an der additiven Fertigung mit metallischen Werkstoffen

Anmeldung:

Hier geht es zur Anmeldung über XING.

« Zurück zur Übersicht

Logo Niedersachsen ADDITIV – Zentrum für Additive Fertigung

Datum
19.03.2019 - 20.03.2019

Stadt
Hannover

Veranstaltungsort
Deutsche Messe Technology Academy GmbH - Pavilon 36Hannover, Deutschland

Veranstalter
Niedersachsen ADDITIV – Zentrum für Additive Fertigung
c/o Laser Zentrum Hannover e.V., Hollerithallee 8, 30419 Hannover

Telefon
+49 511 2788-370

Fax
+49 511 2788-100

E-Mail
niedersachsen.additiv(at)lzh.de